Werte Leser!

Wer hat sich besonders um die Kapitalanlage,­ die Altersvorsorge und/oder beispielsweise die Nachhaltigkeit ­verdient gemacht? Wer hat welchen Sektor vorangebracht? Wessen Anstrengungen sind eine Auszeichnung wert? Wem gehört für die Zukunft der Rücken gestärkt? Anders ausgedrückt: Wer steht für Innovation, Engagement und Wegweisendes?

Das sind die Fragen, über die seit jeher beim Leserpreis von portfolio institutionell entschieden wird. Wählen Sie für 2019 unter folgenden Kandidaten. 

Stimmen Sie hier ab!

 

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, punktet mit dem „Aktionsplan Stromnetz“. Schließlich braucht es für eine erfolgreiche Energiewende neben Erneuerbaren Energien auch moderne Netze. Für diese wiederum braucht es Kapital. Mit Ihrer Stimme für Altmaier machen Sie darauf aufmerksam, woher das Kapital kommen könnte. 


Durch die Entwicklung des Leitfaden für ethisch-nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche hat sich Dr. Karin Bassler, Geschäftsführerin des Arbeitskreises Kirchlicher Investoren (AKI), zusammen mit allen Co-Autoren Verdienste für die praktische Umsetzung von nachhaltigen Kapitalanlagen erworben. Die Resonanz des Leitfadens war enorm.


Nach der Finanzkrise ist vor der Finanzkrise – und vor der nächsten Krise gilt es, die Abwehrkräfte des Finanzsystems zu stärken. Dafür Sorge trägt Prof. Dr. Claudia Buch. Die Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank, zuständig für Finanzstabilität, setzt sich darum für makroprudentielle Maßnahmen wie antizyklische Kapitalpuffer bei Finanzinstituten ein.


Eugene Fama ist der Vater der Faktorprämien. Zusammen mit Kenneth French entwickelte er 1993 das 3-Faktoren-Modell zur Beschreibung von Aktienrenditen, das man später zu einem 5-Faktoren-Modell ausbaute. Damit gaben die beiden Faktorprämienforscher den Anstoß zu einer der bedeutendsten Entwicklung im Asset Management der vergangenen Jahre.


Aufsicht ist nicht dazu da, um institutionelle Kapitalanlage zu fördern. Aufsicht muss diese aber verstehen. Diese Expertise ist beim Exekutivdirektor Versicherungs und Pensionsfondsaufsicht der Bafin zweifellos gegeben. Frank Grund war lange Jahre in der Branche aktiv, was ihm hilft, zu einer positiven Entwicklung des Versicherungssektors beitragen zu können. 


Er hat’s erfunden: Auf William Nordhaus geht das 2-Grad-Ziel zur Begrenzung der Erderwärmung zurück. Der Klimaökonom hat sich um die Abbildung des Klimawandels in ökonomische Analysen verdient gemacht – und damit nun auch um die Berücksichtigung des Klimawandels in deutschen Kapitalanlagen, was zu deren Stabilisierung beiträgt.


Deutschland hat Hasso Plattner viel zu verdanken. Plattner gründete nicht nur SAP und ist ein großer Mäzen sondern wirkt auch als Inkubator. Mit seinen VC-Aktivitäten unterstützt er IT-Start-ups und fördert Unternehmertum. Wenn Sie meinen, dass diese Investments auch eine Inspiration für die institutionelle Kapitalanlage sind, stimmen Sie für Plattner.


Der norwegische Ölfonds sollte nicht nur anderen Ölförderländern ein Beispiel geben, sondern auch wegen seiner hohen Aktienquote, seiner nachhaltigen Ausrichtung und seiner Langfristigkeit der deutschen Altersvorsorge Denkanstöße geben. Kompetent geleitet wird der milliardenschwere Ölfonds seit über zehn Jahren von Yngve Slyngstad.

Stimmen Sie hier ab!